Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Verdi

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Bielefeld (ots) – Es ist gut, dass in Deutschland das Recht auf Tarifautonomie im Grundgesetz festgeschrieben ist. Arbeitgeber und Gewerkschaften als Interessenvertreter der Arbeitnehmer verhandeln regelmäßig über die Höhe von Löhne und Gehältern. Kommt man am grünen Tisch nicht weiter, kann die Gewerkschaft ihre Mitglieder als letztes Druckmittel zum Streik aufrufen. Dieses System hat sich bewährt.

Doch die gepflegte Streikkultur verwandelt sich schleichend in eine Streikunkultur. Gerade bei der rasant steigenden Zahl von Arbeitskämpfen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi sind weniger die jeweiligen Arbeitgeber die Leidtragenden, sondern mehr und mehr die Bürger. Vor allem Spartengewerkschaften wie Ufo bei den Piloten und GDL bei den Lokführern spielen ihre Macht aus, weite Teile des alltäglichen Lebens lahmzulegen.

Dass darauf jetzt das arbeitgebernahe Institut der Wirtschaft mit einer Statistik hinweist, dürfte den auf ihre Mitgliederzahl schielenden Gewerkschaften kaum schmecken, deckt sich aber mit dem Unmut vieler Bürger. Wenn die gesamte Volkswirtschaft in Mitleidenschaft gezogen wird, ist eine Grenze überschritten.

Pressekontakt: Westfalen-Blatt Chef vom Dienst Nachrichten Andreas Kolesch Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags

«zurück
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Pin It
Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de