Westdeutsche Zeitung: NRW-Vorstoß gegen Steueroasen in Deutschland

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Düsseldorf (ots) – Nordrhein-Westfalen will Steuerdumping innerhalb Deutschlands unterbinden. “Auch in Deutschland verschieben Firmen ihre Gewinne über Lizenzzahlungen in Tochtergesellschaften, die in Gemeinden mit niedrigen Hebesätzen bei der Gewerbesteuer sitzen”, sagte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) der in Düsseldorf erscheinenden “Westdeutschen Zeitung” (Samstagsausgabe).

Über einen Entschließungsantrag des Bundesrates wird die Bundesregierung aufgefordert, einen Gesetzesvorschlag vorzulegen, um steueroptimierte Gewinnverlagerungen “auch im nationalen Kontext zu verhindern”. In NRW wird vor allem der Stadt Monheim vorgehalten, über einen extrem niedrigen Gewerbesteuer-Hebesatz auch Briefkastenfirmen anzulocken. “Einziges Ziel dieser Auslagerung ist, in großem Stil Steuern zu umgehen”, sagte Walter-Borjans der Zeitung.

Pressekontakt: Westdeutsche Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0211/8382-2335 ekkehard.rueger@wz.de www.wz.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on TwitterDorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de