WDRforyou: De Maizière beantwortet erstmals live Fragen von Flüchtlingen

von Dorfinfo Lokal Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Köln (ots) – Bundesinnenminister Thomas de Maizière wird am Montag, 23. Januar 2017 ab 14.30 Uhr erstmals vor laufenden Kameras Fragen von Flüchtlingen beantworten. Das Team von WDRforyou sendet das Gespräch in einem Internet-Livestream aus dem Bundesinnenministerium. Das WDR-Online-Programm für Flüchtlinge feiert in diesen Tagen sein einjähriges Jubiläum.

In dem Gespräch wird es auch um heikle Fragen gehen wie die Abschiebung von Afghanen. Der Bundesinnenminister möchte die Rückführungen fortsetzen, obwohl das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) feststellt, dass es in Afghanistan aktuell keine sicheren Gebiete gibt. Afghanen sind die zweitgrößte Gruppe unter den Asylsuchenden. Seit der ersten Sammelrückführung am 14. Dezember 2016 ist die Unsicherheit unter ihnen groß.

Für syrische und irakische Asylsuchende ist das Thema der Familienzusammenführung zentral sowie die Frage, warum viele Syrer nur subsidiären Schutz erhalten. Bislang hat der Innenminister nie vor Kameras Fragen von Flüchtlingen beantwortet. Jetzt können Schutzsuchende schon Tage vor der Sendung Fragen formulieren. Das Gespräch mit dem Innenminister wird auf Deutsch geführt. Bamdad Esmaili, Falah Elias und Isabel Schayani moderieren die Sendung (Redaktion Janina Werner). Damit die Zuschauer die für sie wichtigen Antworten des Innenministers verstehen, wird das Gespräch simultan auf Arabisch und auf Farsi/Dari übersetzt.

WDRforyou hat vor einem Jahr sein Programm gestartet. Es bietet genau dort Informationen und Unterhaltung, wo Flüchtlinge sich aufhalten: im Netz und bei Facebook. Mittlerweile hat das viersprachige Programm fast 220.000 Likes. Auch aus dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat WDRforyou schon live gestreamt, damit Flüchtlinge der Behörde direkt Fragen stellen können.

Gespräch mit Gregor Gysi

Am 28. Januar 2017 wird der Social-Media-Kanal WDRforyou zudem ein neues Format in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität ausstrahlen: In einem Hörsaal in Münster wird der Student Sherif Rizkallah mit dem Linken-Politiker Gregor Gysi diskutieren. Studentinnen und Studenten vor Ort sowie User im Netz haben die Gelegenheit, dem Politiker Fragen zu stellen.

Pressekontakt: WDR Pressedesk Telefon 0221 220 7100 wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags

«zurück
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Pin It
Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de