Stadt Hemer: Kleine Kinder, große Sonnenblumen

von Hans-Cramer - - Veröffentlicht am 18. 05 2017

Blühstreifen an Feldrändern sind wichtiger Lebensraum für Insekten und Wildtiere.

Foto: Stadt Hemer

Hemer: Die Kinder der Städtischen Kindertageseinrichtung „Sternenburg“ haben gestern (17. Mai) einen
kleinen Beitrag zum Naturschutz geleistet. Der Bio-Landwirt Stephan Bauer, der unter anderem
das Land der Familie Gericke-Berkenhoff bewirtschaftet, stellte den Kindern einen Blühstreifen
und Sonnenblumenkerne zur Verfügung, so dass sie das kleine Feld bestellen konnten.
Blühstreifen an Feldrändern sind wichtiger Lebensraum für Insekten und Wildtiere. Sie dienen
gleichzeitig als Nahrungsquelle und Rückzugsort für viele Tierarten, bieten Nektar für Schmetterlinge,
Hummeln und Bienen, während die Samen der Blüten Nahrung für zahlreiche Vögel
sind. Von kleinen Reptilien und kleinen Säugetieren wird dieser als Wohn- und Nistplatz genutzt.
„Wir möchten unseren Kindern vermitteln, dass Tiere zu unserem Leben dazu gehören
und wie wichtig diese für unsere Umwelt sind“, so Eva Jedrasik, Leiterin der KTE Sternenburg.
Die Kinder freuen sich schon darauf, beobachten zu können, wie die ersten Sonnenblumen
erblühen werden. Und natürlich schmecken die Kerne auch lecker, was die Kinder gleich einmal
überprüft haben.

Foto: Stadt Hemer


«zurück
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Pin It
Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© 2002-2017 by J.W. - 59846 Sundern - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de