Sonnenblumen für Schwarz-Weiß-Liebhaber / Kontraststarke Inszenierung der Sommerblume (FOTO)

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Essen (ots) –

Kein Sommer ohne Sonnenblumen! Das kräftige Gelb der beliebten Sommerblume strahlt mit der Sonne um die Wette und garantiert eine ordentliche Portion Sommerfeeling gepaart mit Spaß und glücklicher Stimmung. Sonnenblumen lassen sich schnell und einfach stilvoll inszenieren und werden in dieser Saison begleitet von abwechslungsreichen Schwarz-Weiß-Mustern.

Die Sonnenblume gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Blumen überhaupt. Ihre Fangemeinde ist so groß, dass sie einfach nie aus der Mode kommt. Der Maler Vincent van Gogh ließ sich schon im 18. Jahrhundert von ihr zu seiner wohl bekanntesten Bilderserie inspirieren. Die Sonnenblume ist das Symbol der Hippie-Bewegung und der Flower-Power-Zeit und auch heute hat sie einen festen Platz in den Herzen aller Optimisten, Lebenskünstler und Frohnaturen. Denn die Sonnenblume besitzt ein ganz besonderes Talent: Jeder, der sie ansieht, bekommt sofort gute Laune!

Wer sich für sein Zuhause eine fröhlich-sommerliche Stimmung wünscht, kann sich somit getrost auf die Sonnenblume verlassen. Schon eine Blüte erzielt den gewünschten Effekt. Natürlich lassen sich Sonnenblumen auch mit wenigen Handgriffen zu einem sommerlichen Bouquet kombinieren. Zum Beispiel, indem mehrere Sonnenblumen als Umrahmung um einen schon gebundenen Strauß aus anderen Sommerblühern wie Calla und Strandflieder gelegt und mit einem farbigen Band zusammengehalten werden.

Eine weitere Gestaltungsvariante ist eine Sonnenblumendekoration im angesagten grafischen Trend „Reconsider Space“. Dabei gilt es, farbige Fokuspunkte mit einem Schwarz-Weiß-Mustermix zu kombinieren und dadurch einen einzigartigen und ausdrucksstarken Look zu erzeugen. Für eine wirkungsvolle Raumveränderung wird ein schwarzes Regal mit einer Vielzahl von Glasvasen bestückt, in denen Sonnenblumen in verschiedenen Größen präsentiert werden.

Unabhängig von der Sorte – es gibt neben der klassischen gelben auch orangefarbene, braune, crémefarbene und dunkelrote Varianten sowie verschiedene kleine und große Blütenformen – gehören Sonnenblumen zu den pflegeleichten Schnittblumen. Ihre Stiele sollten lediglich frisch angeschnitten werden, bevor sie in eine saubere Vase mit frischem Leitungswasser in Zimmertemperatur gestellt werden. Die Vase sollte regelmäßig aufgefüllt werden, denn Sonnenblumen gelten gemeinhin als durstig.

Weitere Informationen zur Sonnenblume gibt es unter http://www.Tollwasblumenmachen.de und auf http://www.facebook.com/wasblumenmachen.

Über Blumenbüro

Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungsaktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern. http://blumenbuero.de

Pressekontakt: Zucker.Kommunikation GmbH Team www.Tollwasblumenmachen.de Torstraße 107, 10119 Berlin Fon: 030 / 247 587-0, Fax: 030 / 247 587-77 Mail: blumen@zucker-kommunikation.de Web: www.zucker-kommunikation.de

Original-Content von: Blumenb?ro, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Werksverkauf:

Werksverkauf bei Goldbach in Sundern Hachen

Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on TwitterDorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de