Risiko Bauchschlagader – Warum Ältere das Gefäß überprüfen lassen sollten

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Baierbrunn (ots) – Ältere Männer sollten nach Expertenmeinung ihre Bauchschlagader mit Ultraschall untersuchen lassen. „Etwa 200.000 Deutsche ab 65 Jahren haben eine gefährliche Aussackung der Bauchschlagader“, erläutert der Leiter der Klinik für Gefäßchirurgie im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Regensburg, Professor Markus Steinbauer, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Je nach Schweregrad könne das erweiterte Gefäß plötzlich platzen. „Dann besteht große Gefahr, innerlich zu verbluten.“ Der Experte rät jedem Mann ab 65, sich checken zu lassen. „Ebenso Frauen, wenn sie jahrelang geraucht haben, sowie allen, in deren Familie bereits ein naher Verwandter ein solches Bauchaortenaneurysma hatte.“ Betrage der Durchmesser des Gefäßes zwei Zentimeter oder weniger, sei alles gut. Ein weiterer Check sei dann nicht mehr nötig. „Eine kleine Aussackung bei Männern von etwa drei Zentimetern sollte überwacht werden. Beträgt sie fünf Zentimeter oder mehr, raten Ärzte zu einem vorsorglichen Eingriff.“

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 9/2016 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt: Sylvie Rüdinger Tel. 089 / 744 33 194 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: ruedinger@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de www.senioren-ratgeber.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Senioren Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags

«zurück
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Pin It
Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de