Rheinische Post: Steuer-Razzia bei 72 Schweinebauern am Niederrhein

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Düsseldorf (ots) – Die Staatsanwaltschaft Kleve ermittelt gegen zahlreiche Landwirte am Niederrhein sowie die Schweinevermarktung Rheinland wegen des Verdachts “bandenmäßiger Steuerhinterziehung”. “Wir gehen von vorgetäuschtem Zwischenhandel mit Tieren aus”, sagte Oberstaatsanwalt Günter Neifer der “Rheinischen Post” (Freitagausgabe). “Um dies zu überprüfen, haben wir Unterlagen bei mehreren Privatpersonen und in einer Reihe an Büros beschlagnahmt.” Es gehe um mögliche Steuerschäden in Höhe von mehreren Millionen Euro. Die Erzeugergemeinschaft bestätigte den Vorgang. Kern der Ermittlungen ist laut dem Bericht die Frage, ob die Bauern ihre Ferkel über die Erzeugergemeinschaft vermarktet haben oder ob sie die Tiere in Wahrheit selbst verkauft und das Geschäft nur über die Gemeinschaft abgerechnet haben. Damit hätten sie von einem günstigeren Mehrwertsteuersatz profitieren können, der ihnen nach Auffassung der Staatsanwaltschaft nicht zusteht.

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on TwitterDorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de