Perfekter Auftakt in die jecke Zeit – der RCS spendiert ein 3:0 gegen Wietmarschen als Vorlage in den Karneval

von Dorfinfo Lokal Press - - Veröffentlicht am 12. 02 2018

Sundern-Langscheid. Als sich RCS Zuspielerin Lara Drölle am Karnevalssamstag beim Spielstand von 18:22 entschlossen den Ball zum Aufschlag griff leitete dies die Wende in einem bis dato sehr fahrigen Spiel der Gastgeberinnen vom Sorpesee ein. Auf 23:22 drehte der RCS den Auftaktdurchgang und damit im Rückblick auch den Verlauf der Partie gegen das aufopferungsvoll kämpfende Schlusslicht aus der Grafschaft Bentheim.

 

Ralf Litera hat die Karnevalsaktion vor die Linse bekommen

Im Vergleich zu der Partie gegen Bonn waren auf Seiten des RCS wieder einmal Umstellungen erforderlich. Interims Libera Kirsten Platte musste passen, ebenso wie die im U18 Spielbetrieb verletzte Victoria Vornweg. Beiden blieb nur die Unterstützerrolle auf der Bank und eine Menge guter Stimmung und Sprüche gemeinsam mit Physio Anne Schmitz und Co-Trainer Linus Tepe. Da tat es dem Team gut, dass die angeschlagenen Lara Drölle und Vanessa Vornweg vor der Partie grünes Licht gaben. Nach der aufreibenden 2:3 Niederlage der zweiten Mannschaft kamen die Gastgeberinnen vom Sorpesee dennoch sehr schleppend ins Spiel. Wietmarschen dominierte weite Teile des Auftaktdurchgang mit starker Block- Abwehrarbeit und vielen Varianten im Angriff. Die Annahme um die im Verlauf der Partie immer stärker werdende Michelle Henkies arbeitete sich in die Partie und am Ende machte der RCS die Bigpoints. Satzball abgewehrt und Chance genutzt. 26:24 und 1:0 für den RCS.
Im zweiten Durchgang legte das RCS Team dann spürbar zu. Von 5:5 folgte unter tatkräftiger Hilfe von starken Aufschlägen von Katharina Schallow ein Lauf, der sich gewaschen hatte. Zwei Auszeiten später hatte der RCS beim 17:5 alles klar gemacht für den zweiten Durchgang und profitierte dabei davon, dass sowohl Kim Spreyer als auch Leonie Hoffmann ihr Visier im Angriff eingestellt hatten. Die Halle stand Kopf und zahlreiche Wechsel auf Seiten der Gastgeberinnen brachten den RCS Tross nicht ins Stocken. Laura Kemper ersetzte Katharina Schallow, Bonnie Bastert entlastete Vanessa Vornweg und auch Lara Drölle war froh eine kurze Verschnaufpause zu bekommen, in der Adelina Asolli die Bälle für den RCS verteilte. Beim 25:15 war Satz 2 auf der Habenseite verbucht und der RCS wechselte fluchs die Seite, alles bei bester Karnevalsmusik und –stimmung des RCS DJ Teams.
Als der RCS in Person von Franziska Finke mit einem krachenden 6:0 Lauf in Satz 3 startete sahen wohl viele der gut gelaunten Zuschauer die Partie schon gelaufen. Da hatten die Gastgeberinnen aber die Rechnung ohne den SV Wietmarschen und seinen nicht aufgebenden Trainer Matthias Haarmann gemacht. Immer wieder instruierte er sein Team von außen und ließ sich neue Varianten in Aufschlag und Angriff einfallen. So kämpften sich die Gäste unter freundlicher Mithilfe des RCS Teams wieder heran. Bonnie Bastert wechselte auf die Diagonale, Alina Hustadt warf ihren Aufschlag für den RCS in die Waagschale auf den Außenpositionen war der Angriffsrhythmus beim Wechsel etwas verloren gegangen. Beim 18:18 war die Partie wieder ausgeglichen und eine Verlängerung denkbar. Da aber zeigten die Gastgeberinnen erneut Zähne und Lara Drölle und Michelle Henkies kratzten gemeinsam die entscheidenden Abwehrbälle vom Hallenboden des Center Courts im Schulzentrum. Als der Punkt zum 25:22 den 3:0 Heimsieg besiegelte tanzten die RCS Spielerinnen im Kreis, rund um Victoria Vornweg, die aber auch bald wieder tanzen wird.
Am Ende des Spieltages gab es dann noch Geschenke satt: RCS Hauptsponsor CASO Germany spendierte High-End Küchenmixer für die MVP Spielerinnen und Tagessponsor Physio Zentrum Sundern packte ebenso wie die Allgemeine Land- und Seespedition (ALS) vor Wochenfrist noch tolle Preise drauf. So konnte der Karnevalsabend beginnen und die RCS Fans zogen vergnügt los. Auch für die Hauptdarstellerinnen ging es weiter, sie schlüpften in ihre Kostüme und machten als M&Ms, Pilotinnen oder Feen die Karnevalsfeten der Region unsicher. Bis zum nächsten Samstag aber werden sie dann wieder den Fokus aufs Spiel legen und Vollgas geben.
Für den RCS aktiv: Adelina Asolli, Bonnie Bastert, Lara Drölle, Franziska Finke, Michelle Henkies, Leonie Hoffmann, Alina Hustadt, Laura Kemper, Kirsten Platte, Katharina Schallow, Kim Spreyer, Vanessa Vornweg, Physio Anne Schmitz, Scout Victoria Vornweg und Taktikfuchs Linus Tepe.

 

1Shares
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Dein Dorfinfo.de bei Facebook


Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2018 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum / Datenschutzerklärung

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de