NOZ: NOZ: CSU-Landesgruppenchefin: AfD-Politiker schändet Holocaust-Mahnmal mit Worten

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Osnabrück (ots) – CSU-Landesgruppenchefin: AfD-Politiker schändet Holocaust-Mahnmal mit Worten

Hasselfeldt nennt Äußerungen von Höcke „menschenverachtend und beschämend“

Osnabrück. Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, hat Äußerungen des Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke scharf verurteilt, wonach das Berliner Holocaust-Mahnmal eine „Schande“ sei. „Herr Höcke hat das Holocaust-Mahnmal mit Worten geschändet. Das ist beschämend, menschenverachtend und kann uns nicht gleichgültig lassen“, sagte Hasselfeldt der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag).Sie sei „dankbar, dass es dieses Mahnmal für die sechs Millionen ermordeten Juden gibt“. Es gehöre „zu unserer Verantwortung“, an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern.

Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabr?cker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags

«zurück
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Pin It
Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de