Mitteldeutsche Zeitung: Landeshaushalt Minister will aus Überschuss nur 20 Millionen investieren

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Halle (ots) – Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder (CDU) will vom 350 Millionen Euro hohen Haushaltsüberschuss des Jahres 2016 maximal 20 Millionen Euro in zusätzliche Investitionen stecken. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Eine höhere Entnahme aus den Rücklagen könne sich das Land nicht erlauben, sagte Schröder dem Blatt. Hintergrund ist, dass die Vorhaben der Landesregierung für 2017 und 2018 bislang nicht vollständig finanziert waren. Auch müsse sich das Land gegen Risiken absichern. „Mehr als 20 Millionen Euro können wir nicht entnehmen, weil wir sonst die Bundeszuschüsse zur Haushaltskonsolidierung gefährden“, sagt der Finanzminister.

Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags

«zurück
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Pin It
Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de