Menden: Ausstellung „Wetterwendige Wunderlinge“ in Menden

von Hans-Cramer - - Veröffentlicht am 20. 03 2017

Ausstellungseröffnung am 02. April 2017

Die große Seltenheit.
Foto:Stadt Menden

Schon der Ausstellungstitel deutet auf eine Besonderheit hin und macht neugierig… Was sind denn „Wetterwendige Wunderlinge“? Die Antwort findet man in einer Auswahl von Kunstwerken der Bildhauerin Editha Pröbstle aus Koblenz, die sich auf 3 besondere Techniken spezialisiert hat: Der handgedruckte Farbholzschnitt, die Klapprade© und die KUULlus©. Pröbstle bringt die ver-schiedenen Techniken gewitzt und künstlerisch zusammen und bewegt sich damit in einem Neuland.
Im April und im Mai 2017 werden die Werke der Koblenzer Künstlerin Editha Pröbstle in Menden zu sehen sein. Bürgermeister Martin Wächter eröffnet die Ausstellung „Wetterwendige Wunderlinge“ im Foyer des Neuen Rathauses, Neumarkt 5, 58706 Menden, am Sonntag, den 02. April 2017 um 11.00 Uhr.
Durch zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland ist ihr Gesamtwerk bekannt. Ausstellungen wie die „Rad(t)losen (2003) in einem Tunnel oder bei der BUGA 2011 „kleines wird GROSS“, der im Guiness-Buch der Rekorde stehenden Reihe „Handwerkskiste“, „Bibelfrauen“ oder „Anna, Berta, Ceferine – das Frauenbild in unserer Gesellschaft“, welche sogar 1994 von der heutigen Kanzlerin Dr. Angela Merkel im Bonner Frauenmuseum eröffnet wurde, sind besondere Ausstellungen, die mit viel Humor zum Nachdenken anregen. Editha Pröbstle lebt in Koblenz und bringt in ihrer Kunst alle gestalterischen Tendenzen geschickt zusammen.
Wie ein Samenkorn auf eine fruchtbare Scholle fällt und sich Dank der Launen des Wetters nach und nach zu einem wahrhaftigen Wunder der Natur entwickelt, so kann man sich die einzelnen Gattungen vorstellen, die miteinander zu Pröbstles Gesamtkunstwerk verschmelzen. Mit anderen Worten: Wie sich das Wetter plötzlich wenden kann, wie sich Frühling, Sommer, Herbst und Winter aneinander reihen, um wieder von vorne anzufangen und aufeinander aufzubauen, so verhalten sich Holzschnitt – Plastik – Klapprade und KUULlu zueinander. Es sind ihre Wetterwendigen Wun-derlinge, die sich dem Zufall nach ausrichten und doch auf einer Tradition aufbauen.
Die Ausstellung endet am 23. Mai 2017 und ist täglich zu den Öffnungszeiten im Rathaus der Stadt Menden zu sehen (Mo-Mi 7.30-17 Uhr, Do 7.30-19 Uhr, Fr. 7.30-13 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

Kastanie
Foto: Stadt Menden

Print Friendly, PDF & Email
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Werksverkauf:

Werksverkauf bei Goldbach in Sundern Hachen

Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on TwitterDorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de