Konzert-Flair hoch über dem Sorpesee

von Dorfinfo Lokal Press - - Veröffentlicht am 6. 07 2018

„Stimmen des Sommers“ machen ihrem Namen alle Ehre

Sundern-Langscheid. Bereits zum 5. Mal lud der „Männergesangverein Westfalia Langscheid“ zum Chorkonzert an den Sorpesee ein. Bei guter Stimmung und besten sommerlichen Temperaturen war dieses Konzert am „Haus des Gastes“ ein besonderes Highlight in der nun schon langjährigen Tradition dieser Konzertreihe. Den Zuhörerinnen und Zuhörern wurde vom gastgebenden MGV und den eingeladenen Chören ein vielfältiges Programm mit ausgewogener Mischung aus moderner und traditioneller Chormusik geboten.

Akteure auf der Bühne beim Abschiedslied „Kein schöner Land“

In entspannt sommerlicher Atmosphäre konnte der Vorsitzende des MGV, Franz-Josef Wieneke, die zahlreich erschienenen Gäste sowie Vertreter des öffentlichen Lebens hier, oberhalb des Kurparkes mit herrlichem Blick auf den Sorpesee, begrüßen. Auch der Rundfunk, vertreten durch Ingo Ramminger von der HochSauerlandWelle war anwesend.

MGV beim Auftritt bei Stimmen des Sommers 2018 mit Chorleiter Daniel Pütz

Passend zum Motto hieß es im „Sommerlied“ aus dem 17. Jahrhundert: „Von Herzen tut uns freuen, die fröhliche Sommerzeit“. Vorgetragen wurde dieses Lied vom MGV Westfalia Langscheid mit Chorleiter Daniel Pütz, der auch für die gesamte musikalische Leitung verantwortlich zeichnete. Der „MGV Projektchor“ sorgte mit „Always look on the bright side of life“ und „Über 7 Brücken“ für Erweiterung der Stimmenvielfalt.

Bernhard Lübke vom ausrichtenden MGV führte mit informativen und launigen Ankündigungen durch das Programm und sorgte damit zusätzlich für heitere Stimmung. Besonders großen Beifall bekamen die kleinen „Chorios“ der „Freien Schule am See“, die unter der Leitung von Sabrina Schluh-Arndt „Sing ein Lied“ und „We have a dream“ vortrefflich intonierten.

Als besonderer Leckerbissen vor der Pause gestaltete sich der Auftritt des letztjährigen „Battle of Sing“ Siegers, des „Junger Chor Oeventrop“. Sebastian Jaekel übernahm das Dirigat und der Chor folgte ihm mit einem a-cappella-Gesang. „Take on me“, „Somebody“, „Rolling in the Deep“ und „Auf uns“ – Arrangements die Chorleiter Jörg Decker geschrieben hat – wurden vom Publikum mit großem Applaus bedacht.

Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes waren die Darbietungen von „Con Voice“ -der Gemischte Chor aus Stockum mit dem Prädikat Meisterchor- mit „Wunder geschehen“, „Sweet dreams“ (und weiteren Titeln) – und das Vokalensemble „Reine Männersache“, beide Chöre dirigiert von Kreischorleiter Frank Rohrmann. Der Männerchor zeigte Höchstleistung bei der Darbietung von „Johnny Schmoker“, mussten doch hier neben Text und Gesang choreografische Elemente miteinander in Schnellstzeit koordiniert werden.

Die ausgewogene Balance zwischen Tradition und Moderne war dann am Ende des Konzertes die Aufgabe des „Shanty-Chores“ vom Yachtclub Westfalia Arnsberg. Mit Gudrun Fries am Akkordeon wurden bekannte Lieder der Meere und der Seefahrt zum Besten gegeben. Nach kurzer Zeit zeigten die Zuhörer Textsicherheit und sangen kräftig mit. Lang anhaltender Applaus wurden Shanty-Chor und all den anderen Chören von einem begeisterten Publikum gespendet.

Mit dem Schlusslied „Kein schöner Land“ beendeten die Akteure gemeinsam mit dem Publikum das Konzert. An den Grill- und Getränkeständen verweilten die Gäste noch bis in den Abend und ließen das Ereignis gemütlich ausklingen.

Wer möchte, kann sich das Konzert noch einmal anhören. Es wird am Sonntag, 29.07.2018 von der HochSauerlandWelle über alle Wege von Radio Sauerland zwischen 19 und 21 Uhr gesendet.

2Shares
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!


Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2018 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum / Datenschutzerklärung

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de