Gestern hat in Amecke eine Bürgerversammlung stattgefunden

von Dorfinfo Lokal Press - - Veröffentlicht am 14. 02 2018

Hans Klein/ WISU:

(c) Dorfinfo.de

Sundern-Amecke. Sorpesee (Hochsauerland) Eingeladen hatte der Bürgermeister und die Orstvorsteherin.

Beherrschende Thema waren die geplante Feriensiedlung und die Halbinsel im Vorbecken des Sorpeses.

Aus der Sicht der Bürger und auch aus der Sicht der WISU gebe ich hier eine Zusammenfassung wieder.

  1. Thema:

Anwesend waren ca. 120 Bürger. Die Abstimmung über die Ferienlager hat ein eindeutiges Ergebnis gebracht:

4 Stimmen für die Feriensiedlung- ——116 Stimmen dagegen!

Als Bürger von Amecke und Vorsitzender der WISU habe ich deutlich Stellung genommen.

Die WISU hat mit Unterstützung von Bürgern aus Sundern die angesehen Kanzlei Baumeister aus Münster beauftragt, wichtige rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Ferienanlage zu beantworten.

Das bedeutet, dass die WISU ihre eigene rechtliche Prüfung unabhängig von der Stadt Sundern durchführt.

Nachdem diese Expertise vorliegt, werden wir im Stadtentwicklungs-Ausschuss den Antrag auf vollständige Aufhebung des Bebauungsplanes ” A 26 / Ferienanlage Amecke ” stellen. Wir gehen jetzt schon davon aus, dass nach Ablauf der 7 Jahresfrist, in der ein Bebauungsplan besonderes Vertrauen genießt, die Aufhebung des Bebauungsplanes realistisch möglich ist.

Danach soll in einem weiteren Schritt ein neuer Bebauungsplan aufgestellt werden, der allerdings maximal ein Viertel der bisherigen Fläche umfasst. In Anlehnung an das Feriendorf ” LiebesGrün” bei Schmallenberg sollen hier maximal 40 kleine Ferienhäuser mit großen Grundstücken,eingebettet in eine natürliche Umgebung, erstellt werden.

  1. Thema: die Gastronomie auf der Halbinsel im Vorbecken

Seit einigen Jahren ” dümpelt ” diese Fläche, bestückt mit einer Imbissbude, vor sich hin.

Gestern habe ich ein Angebot eines Geschäftsmannes aus Sundern an den Bürgermeister öffentlich übergeben. Dieser Kaufmann möchte diese Halbinsel erwerben und dort insgesamt 3 Million Euro in ein Gastronomie-Gebäude investieren, das an einen soliden Betreiber verpachtet werden soll.

Die Bevölkerung in Sundern begrüßt seit langem eine solche Entwicklung.

Die WISU fordert ausdrücklich, dass dieses Thema in Zukunft öffentlich im Rat und auch in der Bürgerschaft erörtert wird.

Nachdem die Expertise von Rechtsanwalt Dr. Bischopink aus der Kanzlei Baumeister vorliegt, Werden wir wieder informieren.

Hans Klein/ WISU

1Shares
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Dein Dorfinfo.de bei Facebook


Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2018 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum / Datenschutzerklärung

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de