FW-OE: Jahrestreffen mit vielen Beförderungen und Ehrungen

von Dorfinfo Lokal Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Kirchhundem (ots) –

Das diesjährige Jahrestreffen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem fand am vergangenen Freitag in der Schützenhalle Kirchhundem statt. Zahlreiche Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden sowie der Musikzug Brachthausen der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem sind der Einladung des Leiters der Feuerwehr Klaus Happe gefolgt. Der Musikzug eröffnete das Jahrestreffen mit einem Musikstück ehe der Leiter der Feuerwehr alle anwesenden Personen begrüßte und den verstorbenen Kameraden gedacht wurde. Bürgermeister Andreas Reinéry dankte allen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz am Nächsten und betonte dass für gute Arbeit auch gute Ausrüstung beschafft werden müsste. Hier ist im Jahr 2015 ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 (HLF20) für die Gemeinde Kirchhundem, im Wert von 360.000EUR, angeschafft worden. Der Standort des Fahrzeugs ist bei der Löschgruppe Kirchhundem. Ebenfalls konnte aus den Zuwendungen für die Bevölkerungswarnung ein Fahrzeug zur Warnung der Bevölkerung mittels Sprachdurchsagen und Sirene beschafft werden und wird in Kürze in Dienst gestellt. Kreisbrandmeister Christoph Lütticke Dankte ebenfalls allen aktiven Feuerwehrleuten, der Jugendfeuerwehr, der Ehrenabteilug und dem Musikzug für ihren unermüdlichen Einsatz in der Feuerwehr. Der Leiter der Feuerwehr fasste das Jahr 2015 kurz zusammen. Bisher wurden 107 Einsätze durch die neun Löschgruppen bewältigt. Großbrände gab es bisher nicht. Bei 12 Einsätzen wurde der Schützen- oder Martinszug abgesichert und bei drei Einsätzen wurden die Kameraden zur Hilfe bei dem Aufbau von Flüchtlingsnotunterkünften herbei gerufen. Im Mai wurde das neu gebaute Feuerwehrgerätehaus in Wirme durch Pastor Wagener gesegnet und seiner Bestimmung übergeben. Im September konnte das neue HLF20 für die Löschgruppe Kirchhundem in Dienst gestellt werden. Der Ausbau des Digitalfunks geht auch in der Gemeinde Kirchhundem weiter, wann diese Umstellung komplett abgeschlossen ist steht bisher noch nicht fest. Zu guter Letzt standen noch zahlreiche Beförderungen, Ehrungen und Ernennungen an. Jörg Dobernig wurde nach absolvieren der erforderlichen Laufbahnlehrgänge am Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen in Münster zum Gemeindebrandinspektor befördert und anschließend durch den Bürgermeister Reinéry zum stellvertretenem Leiter der Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem ernannt. Im Vorfeld wurde der Zugführer des Zuges III, Walter Hennecke, nach gut 30 Jahren aus seinem Amt verabschiedet und Michael Hönninger kommissarisch auf zwei Jahre zum neuen Zugführer ernannt. Manuel Brüggemann wurde zum neuen stellv. Zugführer des Zuges III ernannt, ebenfalls kommissarisch auf zwei Jahre. Werner Grünewald wurde zum stellv. Löschgruppenführer in Wirme ernannt. Bernd Kellermann (Löschgruppenführer Silberg) und Helmut Tröster (stellv. Löschgruppenführer Silberg) wurden auf weitere sechs Jahre in ihrem Amt bestellt. Michael Funke wurde zum Leiter Atemschutz der Gemeinde Kirchhundem ernannt. Aus diesem Amt wurde im Vorfeld Manuel Brüggemann verabschiedet. In die Feuerwehr wurden Kerstin Schlegel (FMAin), Daniel Roth (FMA) und Martin Kowol (UBM) aufgenommen. Zum Feuerwehrmann wurden befördert: Adrian Bundesmann, Michael Dettenberg, Constantin Wesely, Max Gerwin, Joshua Schulte, Manuel Tigges, Mirko Fuhlen und Kai Tröster. Zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert: Heiko Jaspers, Oliver Sonnenburg, Fabian Haase, Andreas Ibsch, Alexander Rieke, Marvin König, Christian Baumhoff, Tjarek Sellmann, Christopher Theis, Nils Engelmann, Julian Bröcher, Janis Richard und Christian Schmidt. Zum Hauptfeuerwehrmann/-frau wurden befördert: Daniel Hagen, Jan Poggel, Lena Steilmann, Johannes Gehle, Armin Mertens und Jan Wommelsdorf. Zum Unterbrandmeister wurden befördert: Michael Behle, Kevin Müller, Marcel Gottwald, Christopher Kölsch und Kevin Wagener. Zum Brandmeister wurden Mario König und Felix Wurm befördert. Zum Oberbrandmeister wurde Alexander Kirsch befördert. Zum Hauptbrandmeister wurden Daniel Baumhoff und Michael Hönninger befördert. Zum Brandinspektor wurde Volker Bankstahl befördert. Zum Brandoberinspektor wurden Thomas Beckmann und Martin Krämer befördert. Zum Gemeindebrandinspektor wurde Jörg Dobernig befördert. Mit einer Urkunde und dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Ministers für Inneres und Kommunales de Landes NRW wurden asugezeichnet: In Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft Andreas Greitemann, Dirk Christes, Mario Fuhlen, Thomas Pieper, Peter Rieke, Michael Maag, Karl Josef Klünker, Thomas Klünker, Cristian Brüggemann, Michael Jung, Jens Kneer, Ralf Unterste und Tobias Kaiser. In Gold für 35 Jahre Mitgliedschaft wurde Markus Kebben geehrt. Für 50jährige Mitgliedschaft Erich Kögler, Josef Schöemund-Henkel und Werner Jung. Für 60jährige Mitgliedschaft Werner Burghardt. Für 70jährige Mitgliedschaft Helmut Japes.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kirchhundem  Stellv. Pressesprecher Felix Wurm Telefon: 0151-52586803 E-Mail: F.Wurm@Feuerwehr-Kirchhundem.de www.Feuerwehr-Kirchhundem.de

Original-Content von: Feuerwehr Kirchhundem?, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on TwitterDorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de