Ein tolles Jubiläum der Jugendfeuerwehr der Stadt Arnsberg!

von Dorfinfo Lokal Press - - Veröffentlicht am 14. 11 2017

Stadt Arnsberg. Am vergangenen Samstag feierte die Jugendfeuerwehr der Stadt Arnsberg ihr 40-jähriges Jubiläum am Campus der Stadtwerke Arnsberg. Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Karla begrüßte bei einem Festakt in der Empfangshalle zahlreiche Gäste, darunter die Wehrführung der Stadt Arnsberg, Ausbilder der Jugendfeuerwehr, Funktionsträger der Feuerwehr, Einheitenführer, den Stadtkinderfeuerwehrwart, den Kreisjugendfeuerwehrwart sowie die Vertreter der Politik mit stellvertretendem Bürgermeister Ewald Hille und natürlich die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr.

Derzeit sind in der Stadt Arnsberg 167 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aktiv dabei. Dies sei eine stolze Zahl, so Christian Karla, die beweise, dass in den vergangenen Jahren durch die Jugendfeuerwehrwarte ein guter Grundstein gelegt wurde.

„Auch die Einführung der Kinderfeuerwehr wird uns in den kommenden Jahren personell stärken“, ist sich Karla sicher. Erfreulich: 19 Jugendlich werden nach der Vollendung des 18. Lebensjahres in die Einsatzabteilung übernommen. Dies sei die Bestätigung einer gut laufenden Struktur innerhalb der Jugendfeuerwehr. Der Leiter der Feuerwehr Bernd Löhr gratulierte der Jugendfeuerwehr zum Jubiläum und dankte den Jugendlichen für ihr Engagement, denn nur mit kontinuierlichem Nachwuchs sei die Zukunft der Feuerwehr gewährleistet.

 

Stellvertretender Bürgermeister Ewald Hille bedankte sich bei den Jugendfeuerwehrleuten und lobte besonders die Arbeit der Ausbilder. Dies sei in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, aber enorm wichtig für die Weiterentwicklung der Feuerwehr.

Riesige Überraschung: Einen Scheck von 2400 Euro überreichte die Volksbank Sauerland für die Belange der Jugend- und Kinderfeuerwehr. Für das Geld sollen nun neue Handschuhe angeschafft werden.

Kreisjugendfeuerwehrwart Felix Strotmeyer gratulierte der Arnsberger Jugendfeuerwehr und überbrachte die besten Grüße des Hochsauerlandkreises. Für seine Verdienste wurde anschließend der ehemalige Stadtjugendfeuerwehrwart Tobias Jakob mit der Silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr des Landes NRW ausgezeichnet. Jakob hatte die Jugendfeuerwehr viele Jahre lang mit Leidenschaft und persönlichem Engagement geleitet.

 

Keine Ehrennadel, aber ein herzliches Dankeschön ging an die „Küchenfrauen“ der Jugendfeuerwehr, die immer parat stehen und ohne die eine solche Veranstaltung nicht machbar wäre. „Diese Arbeiten geschehen meist im Hintergrund, sind aber unverzichtbar“, merkte Karla an. Als Dank gab es für Gudrun Strotmeyer, Monika Knobloch, Gisela Wienecke, Ingrid Reuter, Iris Voß Susanne Schäfers und Monika Gerths einen dicken Blumenstrauß.

 

Im Anschluss führte stellvertretender Wehrführer Martin Känzler die Übernahmen in den aktiven Dienst der Einsatzabteilung durch.

 

Übernommen in den aktiven Dienst wurden aus: Aus Arnsberg: Florian Hesse und Niklas Beule; Bruchhausen/ Niedereimer: Timo Linke und Jan Blankenstein; Herdringen: Lars-Henrik Döveling; Neheim: Nadeem Awan, Dominik Gerths, Gilbert Samuel Hecking und David Martin; Oeventrop: Nils Griese, Maximilian Hellmund, Elena Risse und Kevin Schöller; Rumbeck: Kevin Donner und Alexander Reimann; Voßwinkel: Jannis Wiegard; Wennigloh: Julian Schaefer, Marius Westermann und Moritz Westermann.

 

Nach den Ehrungen dankte Christian Karla seinem Führungsteam und den Ausbildern für die geleistete Arbeit. Es folgte der Tag der Offenen Tür am Gerätehaus der Einheit Bruchhausen/ Niedereimer, diese hatte die Räumlichkeiten für diesen Tag zur Verfügung gestellt. Auf dem Programm standen für die Kinder Rundfahrten mit dem Löschwagen, Schauübungen der Jugendfeuerwehr, Hüpfburg der Stadtwerke und vieles mehr. Das Organisationsteam war trotz des schlechten Wetters überrascht, dass so viele Leute vorbeigeschaut haben.

Print Friendly, PDF & Email
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Werksverkauf:

Werksverkauf bei Goldbach in Sundern Hachen

Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on TwitterDorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de