Caritas-Konferenz Niedereimer feiert 50-jähriges Bestehen

von Dorfinfo Lokal Press - - Veröffentlicht am 16. 04 2018

Anni Kelle als letztes noch lebendes Gründungsmitglied geehrt

Arnsberg-Niedereimer.  Die Caritas-Konferenz Sankt Stephanus Niedereimer konnte kürzlich ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Am 2. April 1968 gründeten engagierte Männer und Frauen unter Leitung des damaligen Paters Franz Rose (MSC) eine eigene Organisation in der früheren Gemeinde Niedereimer.

Die Festlichkeiten begannen jüngst mit einem feierlichen Hochamt unter dem Motto: „Caritas – Gemeinsam sind wir stark“, welches von Vikar Guido Ricke zelebriert wurde. Die Messe wurde vom Singkreis, welcher heute noch größtenteils aus Damen der Caritas-Konferenz besteht, mitgestaltet. Vor dem Altar waren Gegenstände (z.B. Bibel, Blumen, Kerze, Uhr, Schuhe) aufgebaut, die die Arbeit der Caritas symbolisch darstellten. Vor dem Schlusssegen wünschte Ricke den Mitarbeiterinnen noch weitere 50 Jahre segenreichen Wirkens.

Nach der Messe trafen sich dann die Mitglieder der Caritas-Konferenz Niedereimer mit Vertretern der Caritas Verwaltung, diversen Gästen und Abordnungen der heimischen Gruppierungen zum Festakt im Stephanushaus. Zunächst begrüßte die Vorsitzende Maresi Lange noch die Anwesenden, besonders begrüßte sie Frau Anni Kelle als letztes noch lebendes Gründungsmitglied. Direkt daran schlossen sich die Grußworte des Vereinsrings-Vorsitzenden Elmar Bertram an, der ein Gedicht zum Ehrenamt und einen „platten Blumenstrauß“ übergab. Direkt anschließend überbrachten die örtlichen Gruppierungen ihre Glückwünsche. Während des Kaffeetrinkens lief dann eine kleine Bilderschau zur Arbeit der Caritas aus den vergangenen 50 Jahren.

Die Schriftführerin Liane Lichte präsentierte danach einen kurzweiligen Rückblick und ließ somit die abwechslungsreichen und arbeitsintensiven Jahre der Caritas-Arbeit in Niedereimer nochmals Revue passieren. In den vergangenen 50 Jahren wirkten die Caritas-Mitarbeiter/innen stets unter dem Leitwort: „Tue Gutes und sprich nicht darüber!“

Nach der Rückschau überbrachte als erstes die Regionalbeauftragte des Kreises Arnsberg/Sundern Frau Martina Gerdes die Glückwünsche zum Jubiläum. Gleichzeitig nahm Frau Gerdes die Ehrungen verdienter Mitarbeiter/innen vor. So wurde Frau Rita Menne für ihre 20-jährige Arbeit als Kassiererin und Mitarbeiterin mit dem Elisabethkreuz ausgezeichnet. Zudem wurden Leni Budis für 20 Jahre Haussammlung in der Siedlung und Doris Bahr für den langjährigen Besuchsdienst geehrt. Ebenfalls dankte man Friedel Lange für die 25-jährige Sammlung bei den Firmen in den beiden Gewerbegebieten. Eine besondere Ehrung und Auszeichnung erhielten an diesem Tag die Damen Maresi Lange (Vorsitzende) und Ilse Sander (stellv. Vorsitzende) die seit nunmehr 36 Jahren die Caritas-Konferenz in Niedereimer gemeinsam leiten. Die Geehrten wurden von den anwesenden Gästen mit viel Applaus für ihre bisherige Arbeit belohnt. Frau Gerdes betonte zum Schluss ihrer Rede, dass sich das Aufgabenfeld der Caritas in den vergangen 50 Jahren um ein Vielfaches geändert und die Mitarbeiter/innen der Caritas-Konferenz Niedereimer diese Herausforderung stets angenommen hätte. Sie endete mit dem Zitat von Kardinal Woelki: „Kirche ist ohne Caritas eine amputierte Kirche.“

An diese Worte schlossen sich die Gruß- und Dankesworte von Jutta Schlinkmann-Weber (Caritas Koordination) und Christian Stockmann (Sozialfachlicher Vorstand der Caritas) an. Auch sie lobten den derzeitigen Einsatz und die tolle Leistung der heute leider nur noch wenigen Mitarbeiterinnen der Caritas-Konferenz St. Stephanus Niedereimer. Beide hielten die Damen an, trotz ihres fortgeschrittenen Alters, ihre Arbeit für die Caritas in Niedereimer und weltweit fortzusetzen. Hier müsse allerdings für neue Mitarbeiter/innen vor Ort geworben werden. Auch die Männer wären ebenso zur Mitarbeit herzlich eingeladen und aufgerufen. Frau Schlinkmann-Weber und Herr Stockmann wünschten der Caritas-Konferenz Niedereimer für die nächsten „50 Jahre“ ein gutes Händchen für ihre bevorstehenden Aufgaben. Als Dankeschön erhielten die derzeit noch 11 Mitarbeiterinnen von der Caritas-Verwaltung ein schönes Glas-Caraffen-Set.

Zwischendrin sorgte der neue kleine Kinder- und Jugendkirchenchor unter Leitung von Beatrix Schröder, mit den beiden Musikstücken „Frühling lässt sein blaues Band“ von Eduard Mörike und „Leben ist mehr“ von Rolf Zuckowski, für eine abwechslungsreiche und schwungvolle musikalische Umrahmung der Feierlichkeiten.

Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Caritas-Konferenz Niedereimer

1968 – 1972       Therese Gräbke / Heiner Vernholz

1972 – 1976       Lötti Höch / Ria Widera

1976 – 1979       Margret Reuther / Gabriele Mund

1979 – 1982       Gabriele Mund / Margret Reuther

seit 1982             Maresi Lange / Ilse Sander

 

2017      – Besuch von 47 Kranken und 24 Dauerkranken

– 44 Gratulationen zu Geburtstagen (ab 80 Jahre)

– 7 Gratulationen zu Ehejubiläen (50 u. 60 Jahre)

– 3 Gratulationen zur Geburt

– 72 Weihnachtsbesuche bei alten und kranken Menschen

– Adventssammlung (ca. 1.200,- €)

 

2018      – 69 Mitglieder   (1968 – 103 Mitglieder / 1990 – 171 Mitglieder [Höchststand])

– 15 Bezirke (1968 – 9 Bezirke)

– 11 Mitarbeiterinnen   (1968 – 23 Mitarbeiterinnen)

 

 

Detlev Becker, für Dorfinfo.de

FOTOS=

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auftritt Chor: Schwingender Auftritt des Chores

Ehrungen: Ehrung verdienter Mitarbeiter/innen – (sitzend) Anni Kelle und Friedel Lange; (stehend) Martina Gerdes, Jutta Schlinkmann-Weber, Christian Stockmann, Rita Menne, Vikar Guido Ricke, Maresi Lange, Doris Bahr, Leni Budis

Mitarbeiterinnen: Die elf Mitarbeiterinnen nach der Geschenkübergabe mit den Caritas Vertretern Christian Stockmann, Jutta Schlinkmann-Weber und Martina Gerdes

Sinnbilder: In der Kirche aufgestellte Gegenstände die die Arbeit der Caritas symbolisieren

4Shares
Tags
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!


Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2018 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum / Datenschutzerklärung

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de